Meeresprodukte

Die Meeresprodukte enthalten Eiweißstoffe und Aminosäuren, die sich am besten für die menschliche Nahrung eignen – sie werden zu 93–98% ausgenutzt, was man über keine anderen Eiweißstoffe tierischer Herkunft sagen kann. Magnesium, Kalium, Phosphor, Fluor – dank diesen Elementen verbessert sich das Gedächtnis, die Arbeit des Nervensystems wird stabilisiert, Knochengewebe und Blutkreislauf werden verstärkt. Der Nahrungswert der Meeresprodukte ist höher als der von Fleisch. Und es ist bei weitem keine vollständige Aufzählung der Vorteile der Meereserzeugnisse.

Kalmare, Garnelen und Tintenfische sind eine hervorragende Quelle von Mikroelementen und Mineralien. Eine kleine Portion des „ Meeres-Cocktails“ enthält die Tagesdosis an Jod, Zink, Selen, Eisen, Kupfer und Magnesium. Die Meeresprodukte sind auch an mehrfach ungesättigten Fettsäuren reich, die für das Herz und Blutgefäße wichtig sind. Dabei enthalten sie ein Minimum an Kalorien.